Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: [Schlachtberichte] Feldzüge einer "goldigen" Armee

  1. #1
    Benutzer
    Points: 2.613, Level: 31
    Level completed: 9%, Points required for next Level: 137
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Der_KB
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    84
    Points
    2.613
    Level
    31
    Post Thanks / Like

    [Schlachtberichte] Feldzüge einer "goldigen" Armee

    Moin moin miteinander,

    Ich dachte mir, ich könnte mal anfangen, die Schlachten mit meinen Blood Angels zu dokumentieren.
    Aber zuerst zu mir (auch wenn man an anderer Stelle schon darauf gestoßen sein mag ;D):
    Mein Name ist Andreas, aka KB, und ich bin seit knapp zwei Jahren im Tabletophobby aktiv. In dieser Zeit habe ich mich vor allem mit WHF befasst und habe diesen Sommer endlich die Gelegenheit gehabt, mich eingehender mit 40k auseinanderzusetzen. Darum habe ich auch gleich mit Erscheinen der neuen Edition mit dem Aufbau einer Armee der Blood Angels begonnen, die nach der "Rule of cool" aufgebaut ist. Natürlich bleibe ich damit meinem Prinzip der Fluff- und SKA-Listen treu. Meine Ausführungen und Erklärungen dazu finden sich in meinem Dämonenarmeeprojekt. Obwohl... Wofür gibt es Copy+Paste?

    Meine Listen, egal bei welcher Armee, orientieren sich entweder am Fluff (und damit gleichzeitig am Spielspaß) oder an SKA.

    "Und was ist SKA?", werden jetzt einige denken.
    Die Erklärung: Freundschaftsspiele sind meistens unbeschränkt. Dennoch hat jede Armee ihre fiesen, kleinen Sachen, die dem Gegner sehr viel Aua machen. Jede Armee hat sowas, sogar Bretonen und Waldelfen. Bei den KdC ist dies zum Beispiel die Höllenmarionette oder bei den Dämonen der Sirenengesang.
    SKA steht also für "Sei kein Arsch!". Heißt also, man verzichtet in Freundschaftsspielen, wenn man sich auf "harte" Listen einigt, auf die ganz bösen Sachen. Man will ja befreundet bleiben Und selbst ohne diese Spielereien ist es noch möglich, den Gegner spieltechnisch schön unter Druck zu setzen. SKA appelliert also folglich an die eigene Vernunft des Spielers, zu wissen, was er lieber daheim lassen sollte.
    Dementsprechend ist auch meine Armee ausgelegt. Ausführungen zu der Armee selbst, wie auch Listen, kommen im nächsten Post.

    Gruß
    Andreas
    Bemalcounter 2012: Habe den Überblick verloren...
    Bemalcounter 2013: 88
    Mein Armeeprojekt: Dämonen des Chaos - Schatten aus dem Eis
    Schlachtberichte: Feldzüge einer "goldigen" Armee


    Verfechter von Fluff-, Spaß- und SKA-Listen!

  2. #2
    Benutzer
    Points: 2.613, Level: 31
    Level completed: 9%, Points required for next Level: 137
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Der_KB
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    84
    Points
    2.613
    Level
    31
    Post Thanks / Like
    Listen

    Meine BA-Armee ist, wie manch einer schon weiß, eine reine Armee aus Sanguinischer Garde und zu deren Fluff passenden Einheiten wie Sanguiniuspriestern oder Stormravens.

    Ich möchte kurz die Vorzüge und Nachteile dieser Armee aus meiner Sicht beschreiben:

    +
    - Wenige Modelle (spart Zeit beim Auf- und Abbau)
    - Durchgehend FnP
    - Gute bis sehr gute Rüstung
    - Hohe Nahkampfkraft
    - Durchgehend die gleichen Sonderregeln
    - Hohe Geschwindigkeit und Mobilität

    -
    - Wenige Modelle (diese Armee wird nahezu immer in der Unterzahl sein)
    - Hohe anfälligkeit gegen schwere Waffen und Schablonen
    - Anfällig gegen Masseninfanterie
    - Kein wirklich starker Beschuss (vom Stormraven mal abgesehen)
    - Missionsziele können, wenn überhaupt, nur schwer gehalten werden

    Man sieht also, Vor- und Nachteile gleichen sich hier halbwegs aus.

    Jetzt kommen also meine ersten beiden Listen. Einmal auf 1500 Punkten und einmal auf 1750 Punkten.

    Spoiler



    Spoiler



    Abschließend zur Einführung gibt es noch ein Bild der Armee auf 1500er Niveau:

    Bemalcounter 2012: Habe den Überblick verloren...
    Bemalcounter 2013: 88
    Mein Armeeprojekt: Dämonen des Chaos - Schatten aus dem Eis
    Schlachtberichte: Feldzüge einer "goldigen" Armee


    Verfechter von Fluff-, Spaß- und SKA-Listen!

  3. #3
    Benutzer
    Points: 2.613, Level: 31
    Level completed: 9%, Points required for next Level: 137
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Der_KB
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    84
    Points
    2.613
    Level
    31
    Post Thanks / Like
    Und hier kommt auch gleich die Berichte von meinen ersten beiden Spielen mit dieser Armee. Leider noch ohne Bilder, aber für die Zukunft gelobe ich Besserung

    Ihr Debut feierte die Armee am 2.11. gegen Julius und seine Tyraniden. Er hatte in etwa folgendes dabei:
    - geflügelter Tyrant
    - 2 Schwarmwachen
    - 8 Ymgarls
    - 2x ~20 Ganten
    - 2 Tervigons
    - 4 Venatoren
    - ~30 Gargoyles

    War also eine ziemliche Masse an Viechern, die mir da gegenüber stand. Erinnerte mich irgendwie an meine Spiele mit meinen KdC gegen Drukhis Skaven: Masse gegen Klasse

    gespielt haben wir wie folgt:

    Mission: Wille des Imperators
    Aufstellungsart: Aufmarsch
    Kriegsherrenfähigkeit: Meister der Defensive (Dante)

    Zug 1:
    Ich hatte den ersten Zug und habe erstmal meine 2 aufgestellten Gardistentrupps und den Sanguinor in Deckung bewegt. Mein Missionsziel hab ich erstmal außer Acht gelassen. Mein Beschuss killt einige Gargoyles und Ganten, aber sonst passiert nichts. Er bewegt sich ebenfalls auf mich zu. Vor allem sein Tyrant ist mutig und bleibt in der Nähe meines Sanguinors stehen (eigentlich bleibt er eher in der Luft) und verpasst einem meiner Gardistentrupps BF und KG 1.

    Zug 2:
    Dantes Trupp kommt in der gegnerischen Aufstellungszone runter und schießt erstmal wild um sich, vor allem auf einen der Tervigone, der auch gleich 3 LP verliert. Gardistentrupp 1 schießt derweil weiter auf Gargoyles während Gardistentrupp 2 den Schwarmtyranten vom Himmel holt. Perfekt für den Sanguinor! Also gleich angegriffen und die ersten beiden Siegpunkte eingefahren! First Blood und Slay the Warlord!
    Danach kommen seine Ymgarls aus einem Gebäude in meiner linken Flanke und Dantes Trupp wird von Ganten und Venatoren angegriffen. Während der Sanguinor von Gargoyles zu einem Haufen goldenen und gefiederten Schrott verarbeitet wird.

    Zug 3:
    Jetzt wird es langsam mal Zeit, mich um mein Missionsziel zu kümmern, also greife ich mit einem Gardistentrupp die restlichen Gargs (~20) an und reibe sie vollkommen auf. Die Ymgarls fressen munter den anderen Trupp Stück für Stück auf, lassen aber wenigstens den Sanguiniuspriester und einen Gardisten stehen. Dantes Trupp wird ebenso zu goldenen kleinteilen verarbeitet, aber das war abzusehen.

    Zug 4:
    Missionsziel ich komme! Und dabei geht der andere Trupp flöten... Venas und Ymgarls bewegen sich auf die restlichen 3 Sanguinischen Gardisten zu.

    Zug 5:
    Ganten, Ymgarls und wasauchimmer, ihr könnt mich mal! Ich bleibe stur auf meinem Missionsziel hocken und schieße den Ymgarltrupp noch etwas kleiner. Danach verpatzen diese und die herangekommenen Venas ihren Angriffswurf (YES!!!) und es gibt keine sechste Runde!

    Siegpunkte:
    KB: 5 (Missionsziel 3SP, First Blood 1 SP, Slay the Warlord 1SP)
    Julius: 4 (Missionsziel 3 SP, Slay the Warlord 1SP)

    Fazit:
    Die Garde ist toll! Ich hätte sie da nur näher beieinander halten sollen. Am Ende nur noch drei Modelle auf der Platte zu haben war schon etwas... strange. Aber aus Fehlern lernt man und so habe ich daraus gleich eine Strategie für das nächste Spiel mitgenommen.
    __________________________________________________ _____________________________________________

    Und eine Woche später spielte ich gegen Jürgen mit seinen Tau. Er hatte etwa Folgendes dabei:
    Krisis-Commander im Krisistrupp, 3 Kolosse, 2x 12 Feuerkrieger, 2x 12 Kroot (1x davon im Teufelsrochen), ein Spähtrupp und 2 Hammerhaie.

    Mission: Wille des Imperators
    Aufstellungsart: Hammerschlag
    Kriegsherrenbegabung: Meister der Offensive (Dante)

    Zug 1:
    Ich hatte den ersten Zug und bin mit den beiden aufgestellten Trupps und dem Sanguinor von Deckung zu Deckung gesprungen. Hier und da fallen ein paar Schüsse, aber noch passiert nichts Großartiges (abgesehen davon, dass seine Kolosse mir gleich einen Sanguiniuspriester rausnehmen - First Blood für ihn!).

    Zug 2:
    Hier beginnt es interessant zu werden: Ich verfolge weiterhin meine Taktik, in Deckung zu bleiben/zu springen, bin jetzt aber in Schussreichweite von ziemlich allem von ihm. Sei es drum. Trupp 1 greift die Kroot an und reibt sie auf. Trupp 2 tut das gleiche mit seinem Krisistrupp und so habe ich seinen Kriegsherren getötet. 1:1 also bisher. Der weitere Beschuss von ihm ist ebenfalls recht unspektakulär (sieht man einmal von den überdurchschnittlich vielen Einsen ab, die er bei den Treferwürfeln auf den Tisch gelegt hat )

    Zug 3:
    Trupp 2 greift nun zusammen mit dem Sanguinor die Feuerkrieger an, die sein Missionsziel halten. Es macht kurz "zisch" und auch dieser Trupp geht von der Platte. Meine Sanguinische Garde ist danach allerdings schon seeehr weit zusammengeschrumpft. Das Abwehrfeuer der Feuerkrieger war in diesem Fall doch überdurchschnittlich gut. Danach legt einer der Hammerhaie auf Trupp 1 an und nimmt mir da auch nochmal 2 Gardisten raus... Damn!

    Zug 4:
    ENDLICH! Dante kommt mit seinem Trupp herunter und sie nehmen mit der Kraft von 3 Infernuspistolen gleich einen Hammerhai aus dem Spiel! Die Kolosse feuern aber dafür auch richtig schwer und nehmen mir alle Gardisten und den Sanguiniuspriester raus... Nur noch Dante steht! Der andere Hammerhai raucht auch noch meinen anderen Trupp auf... naja, was solls...

    Zug 5:
    An diesem Punkt ist meine Armee nunmehr auf 3 Modelle geschrumpft: Dante, den Sanguinor und ein einzelner Gardist aus Trupp 2. Letzerer springt direkt zum gegnerischen Missionsziel, ist damit in der Aufstellungszone UND so gedeckt, dass keine von Jürgens Einheiten eine sichtlinie ziehen kann! Dante indes will sich noch mit dem Teufelsrochen anlegen und der Sanguinor springt auf den anderen Hammerhai. Hier passiert nichts mehr großartig. Jürgen schießt nicht mehr, die Panzer bleiben stehen und das Spiel endet mit folgendem Ergebnis:

    Jürgen: First Blood (1SP)
    KB: Slay the Warlord (1SP), Missionsziel (3SP), Durchbruch (1SP)

    Fazit:
    Das Spiel war geprägt von sehr vielen kuriosen Würfelergebnissen und einer Menge Spaß an unserem Tisch. Meine Tatik, so lange wie möglich in Deckung zu bleiben, hat wunderbar geklappt, besonders gegen so eine Beschussarmee wie die Tau. Mein Glück war, dass er sich so aufgestellt hatte, dass ich bereits in der zweiten Runde im Nahkampf war. So hatten meine Gardisten wirklich sehr leichtes Spiel. Ich vergesse nur immer, dass die Karmesinroten Klingen die Sonderregel "Meisterhaft" haben... Naja, im nächsten Spiel dann
    Bemalcounter 2012: Habe den Überblick verloren...
    Bemalcounter 2013: 88
    Mein Armeeprojekt: Dämonen des Chaos - Schatten aus dem Eis
    Schlachtberichte: Feldzüge einer "goldigen" Armee


    Verfechter von Fluff-, Spaß- und SKA-Listen!

  4. #4
    Nordgötter
    Points: 29.531, Level: 99
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 469
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Albumbildereigene GruppeSozialTagger Second Class7 Tage dabeiEmpfehlung 1ter KlasseVeteran25000 Experience Points
    Avatar von Warsheep
    Registriert seit
    28.02.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.436
    Points
    29.531
    Level
    99
    Post Thanks / Like
    Deine Spielberichte hören sich ja genauso an, wie du die negativen Eigenschaften deiner Elitearmee beschrieben hast: Verdammt knappe Kiste mit jeweils nicht einmal einer Handvoll Marines zu gewinnen.

    Zum Geschriebenen kann ich nur sagen, das man sich durchaus einen groben (geistigen) Überblick von den beiden Battles machen kann.
    Das Ganze dann mit Bildern und jeder sollte es verfolgen verstehen können

    Und das mit deinem letzten Satz: Sonderregel "Meisterhaft" vergessen... Das kann ich gut verstehen. Bei mir kommen auch immer wieder Dinge zu Tage, die ich im Spiel nicht bedacht hatte, aber dann beim Schreiben wieder einfallen.
    Entweder Regeln, die wir falsch umgesetzt haben oder auch eben solche "Sonderregeln".
    Also kann man durch Schreiben eines Gefechts nur dazulernen.

    Vielleicht kommt dieses WE auch wieder einer von mir rein vom Donnerstagsspiel Eldar VS Space Wolves. Hoffe dann auch wieder mit Bildern.
    Warhammer 40k:
    BLOOD ANGELS Armeeaufbau; Album
    ELDAR Armeeaufbau; Album
    NECRONS Armeeaufbau



    Bemalstatus 2012: Gesamt 1331. Bemalt 334. Entspricht 25,09%.
    Bemalstatus 2013: Gesamt 1464. Bemalt 410. Entspricht 28,01%.
    Bemalstatus 2014: Gesamt 1540. Bemalt 502. Entspricht 32,60%.
    Si vis pacem, para bellum! -> Wenn Du Frieden willst, rüste zum Krieg!

  5. #5
    Benutzer
    Points: 2.613, Level: 31
    Level completed: 9%, Points required for next Level: 137
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Der_KB
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    84
    Points
    2.613
    Level
    31
    Post Thanks / Like
    Ich hab das hier schon wieder viel zu sehr vernachlässigt...

    Ich habe gestern Abend beim Aufräumen Notizen von einem Spiel im Januar gefunden, an das ich mich außerdem noch sehr gerne erinnere, v.a. aufgrund des netten und witzigen Gegners.

    Es ging gegen Andre, einen sehr netten Spieler, der 1750 Punkte Imperiale Armee in die Schlacht führte. NAchdem wir uns auf die Punktzahl geeinigt hatten und er einen Blick auf meine Liste geworfen hatte, grinste er mich an und sagte etwa Folgendes:

    "Geil! Du wirst mich sowas von aufwischen, aber die Liste sieht verdammt spaßig aus! Also los!"
    Und was hab ich genau gespielt? Das da:

    *************** 2 HQ ***************
    Commander Dante
    - - - > 225 Punkte

    Der Sanguinor
    - - - > 275 Punkte

    *************** 1 Elite ***************
    Sanguiniuspriester, Sturmbolter, Energiewaffe, Sprungmodul, Melterbomben
    - - - > 98 Punkte

    Sanguiniuspriester, Sturmbolter, Energiewaffe, Sprungmodul, Melterbomben
    - - - > 98 Punkte

    Sanguiniuspriester, Sturmbolter, Energiewaffe, Sprungmodul, Melterbomben
    - - - > 98 Punkte

    *************** 3 Standard ***************
    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, Ordensbanner, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Infernus-Pistole, 4 x Karmesinrote Klinge, 1 x Energiefaust
    - - - > 260 Punkte

    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Plasma-Pistole, 4 x Karmesinrote Klinge, 1 x Energiefaust
    - - - > 230 Punkte

    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, 3 x Angelus-Bolter, 1 x Infernus-Pistole, 1 x Plasma-Pistole, 4 x Karmesinrote Klinge, 1 x Energiefaust
    - - - > 230 Punkte

    *************** 1 Unterstützung ***************
    Stormraven-Landungsschiff, Synchronisierter Multimelter, Synchronisierte Sturmkanone, Seitenkuppeln mit Hurricane-Boltersystemen
    - - - > 230 Punkte


    Gesamtpunkte Blood Angels : 1744
    Er hatte dabei:
    - Kompaniekommandant mit angeschlossenem Kommandozug
    - 2 große Infanteriemobs (ich hab keine Ahnung, was genau alles dabei war, abgesehn von 2 - 3 Meltern pro Mob)
    - 2x3 Waffenteams mit MaschKas
    - 3 Panzerschwadronen mit je 2 Leman Russ Panzern mit Kampfgeschütz.

    Mission: Große Kanonen...
    Aufstellungsart: Hammerschlag
    Kriegsherrenfähigkeit: Meister der Defensive (Dante)

    Und jetzt hoffe ich, dass ich noch alles zusammenbringe...

    Zug 1:
    Er begann das Spiel, indem er mit beiden Infanteriemobs seine 6 Zoll nach vorne marschierte, um sie in Schussreichweite für die erste Einheit Sanguinischer Garde zu bringen. Er schießt, aber nichts passiert. Gleiches gilt für das erste Kampfgeschütz, das auf den gleichen Trupp feuert. In meinem Zug bewege ich genau diesen Trupp von einer Deckung in die nächste und nehme in meiner Schussphase insgesamt 8 Imperiale heraus. Naja, angesichts der Tatsache, dass da 80+ Imperiale Infanteristen standen, war das nur ein Tropfen auf den heißen Stein... Trupp 2 bewegte sich ebenfalls nach vorne, konnte aber keine Sichtlinie ziehen. Der Sanguinor tut das Gleiche und versteckt sich erstmal.

    Zug 2:
    Andre: "Weißt du, was ich vor der Aufstellung vergessen hab?" - "Was denn?" - "Die Missionsziele!" Ups... also haben wir die auch noch eben platziert
    Eine Panzerschwadron bewegt sich nach vorne, MaschKas schießen und treffen/verwunden nichts.
    Gewaltmob 1 schießt (42 Schuss oder so...) und es fällt... ein Sanguinischer Gardist! Kampfgeschütze der Leman Russ Panzer schießen und es fallen zwei weitere Gardisten, während der Sanguinor einen Lebenspunkt verliert. Gewaltmob 2 bekommt nichts auf die Reihe. Trupp 1 ist somit nur noch 4 Mann stark, Trupp 2 hat noch 5 Mann stehen.
    Meine Reservewürfe ergeben: Dante kommt (und geht direkt in die Flanke einer Panzerschwadron), der Stormraven bleibt noch eine Weile im Orbit. Soll mir nur Recht sein.
    Dantes Trupp raucht direkt einen Leman Russ auf (hätte ich den Trupp anders gestellt, hätte er die gesamte Schwadron mitgenommen...) und Trupp 2 kümmert sich um die erste MaschKagruppe. prompt verschwindet auch ein Team von der Bildfläche...
    Trupp 1 feuert auf Gewaltmob 1 und springt dann zusammen mit dem Sanguinor in den Angriff. Der Sanguinor wird herausgefordert, nimmt natürlich an, und der Nahkampf geht los. Auf beiden Seiten wird wild zugeschlagen, es werden kuriose Würfelwürfe auf beiden Seiten geworfen und am Ende reibt der Trupp den Mob auf. Nachteil: Ich stehe jetzt mit Trupp 1 im freien Feld, ohne irgendeine Chance auf Deckung.

    Zug 3:
    Andres Imperiale feuern nun aus allen Rohren auf Sanguinor und Trupp 1. Mit dem Sanguinor würfle ich für zwei Verwundungen durch Imperiale Lasergewehre die... 1! First Blood also an ihn. Von seiner Seite passiert sonst nicht mehr viel. Ds klingt jetzt vielleicht kürzer als es war, aber hier ging die meiste Zeit beim Würfeln seiner Schüsse und Jubeln/Fluchen drauf.
    Anyway, in dieser Runde kommt mein Stormraven runter und nimmt instant eine ganze LR-Schwadron und den Rest der vorher beschossenen MaschKatruppe aus dem Spiel. Trupp 1 und zwei operieren nun recht nah beieinander und nehmen den zweiten LR aus der Schwadron aufs Korn, die Dante bereits beschossen hat. Dante und sein Trupp rauchen die zweite MaschKattruppe auf. Keine Nahkämpfe von meiner Seite.

    Zug 4:
    Er bewegt sich ein wenig, schießt etwas und nimmt mir einen Sanguiniuspriester und 3 Gardisten aus dem Spiel. Hier habe ich leider nicht mehr genau aufgepasst, da er mir nach dieser Aktion die Hand entgegenstreckte und sagte: "Geiles Spiel!" Er hat mir dann noch vorgerechnet, dass das Spiel auf meiner Seite schon gewonnen war, als der SR angekommen ist (Dante auf letzte LRs, SR schießt Kommanduzug klein [auf 12 Zoll 22 Schuss mit Minimum S4DS4], Trupp 2 in Gewaltmob 2). Er hat mir da also bereitwillig seine letzten Siegpunkte überantwortet.

    Andre: First Blood
    KB: Slay the Warlord, 3 Unterstützungseinheiten, Missionsziel.

    Die Revanche, eine oder zwei Wochen später, lief dann nicht sooo gut, was aber v.a. an meinem Verbündeten lag. Der Kleene hatte in einer 1000er Liste Dark Angels einen Landraider drin. Einziges Problem: Seiner Liste hatte die Synergie gefehlt, weswegen Andre uns so richtig aufgewischt hat... Naja, wurde eh mal Zeit, dass ich mit meinen Engeln verliere^^

    Oh, außerdem war ich ja Ende Dezember noch auf einem Turnier, von dem ihr auch noch ein paar Eindrücke bekommen sollt. Die Notizen dazu waren nämlich auf dem gleichen Block

    Das Turnier war mein allererstes, weswegen es für mich als "Turnierneuling" interessant zu sehen war, wie so auf Turnieren gespielt wird. Teils gab es sehr schöne Flufflisten (zB. eine reine Deathwing-Armee), aber eben auch richtig harte Listen (zB. Necrons mit 3x5 Phantomen *kotz*)
    Mit Platz 12 von 15 habe ich also auf jeden Fall mein erstes Ziel erreicht. Und mein zweites Ziel im Großen und Ganzen auch: Durchweg nette Gegner, viel zu lachen und auch sehr schöne Spiele (2 von 3).
    Berichte wirds jetzt keine geben, eher Eindrücke.

    Ich war übrigens mit folgender Liste da:
    *************** 2 HQ ***************
    Commander Dante
    - - - > 225 Punkte

    Der Sanguinor
    - - - > 275 Punkte

    *************** 1 Elite ***************
    Sanguiniuspriester, Energieklaue, Sprungmodul, Melterbomben
    - - - > 95 Punkte

    Sanguiniuspriester, Energieklaue, Sprungmodul, Melterbomben
    - - - > 95 Punkte

    *************** 4 Standard ***************
    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, Ordensbanner, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Infernus-Pistole, 4 x Karmesinrote Klinge, 1 x Energiefaust
    - - - > 260 Punkte

    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Infernus-Pistole, 5 x Karmesinrote Klinge
    - - - > 220 Punkte

    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Plasma-Pistole, 5 x Karmesinrote Klinge,
    1 x Energiefaust
    - - - > 230 Punkte

    Sanguinische Garde
    5 Sanguinische Gardisten, 3 x Angelus-Bolter, 2 x Plasma-Pistole, 5 x Karmesinrote Klinge
    - - - > 220 Punkte

    *************** 1 Unterstützung ***************
    Stormraven-Landungsschiff, Synchronisierter Multimelter, Synchronisierte Laserkanone, Seitenkuppeln mit Hurricane-Boltersystemen
    - - - > 230 Punkte

    Gesamtpunkte Blood Angels : 1850
    Mein erstes Spiel war gegen Necrons mit 3 Fliegern und 15 Phantomen. Habe ich schon erwähnt, dass ich Necrons hasse...? Naja, das Spiel war im großen und Ganzen wirklich spannend. Und wäre da nicht dieser verfluchte 3++ und die Fesselspulen gewesen, hätte ich auch eine Chance gehabt. Aber ok, dafür muss ich eben in Zukunft mehr Beschuss einpacken.
    Spielergebnis: 0:20 für die Necrons.

    Das zweite Spiel ging dann gegen Blood Angels. 3 LasRazors, Termis im LR, 2 RakLasBots, SG und Sanguinor. Insgesamt also mehr auf Beschuss ausgelegt als meine Goldjungs. Ok, nahezu alles hat mehr Beschuss als meine Goldjungs Anyway, er hat leider so ziemlich jeden Treffer- oder Verwundungswurf mit seinen Razors versemmelt, sein Sanguinor ist im Duell mit dem Meinen aufgeraucht worden und dank zwei schockenden Gardetrupps UND dem Stormraven (die alle gleich in der zweiten Runde gekommen sind) ist die Hälfte seiner Fahrzeuge instant von der Platte gegangen.
    Ergebnis: 20:0 für die Goldene Armee

    Mein drittes Spiel war gegen wirklich sackhart aufgestellte CSM: Molochgeneral, Bikehexer (beide in Bruten), 2x10 Kultisten, 5 Marines im Rhino, Drache, 9 Kyborgs. Dagegen hatte ich wirklich keine Chance und habe dann in Runde drei das Handtuch geworfen. Dieses Spiel war auch das, das mir am wenigsten Spaß gemacht hat. Ich hatte kaum eine Chance gegen die Bruten (W5LP3, yay!), die Kyborgs haben mir schon auf lange Distanz ordentlich zu schaffen gemacht und der Hexer hat gleich mal dafür gesorgt, dass Dantes Trupp nur dumm glotzend in der Gegend rumsteht... Alles in Allem also nicht so prall.
    Ergebnis: 0:20 für die Chaoten.

    Mein Fazit des Turniers ist, dass ich definitiv mehr Feuerkraft brauche. Für die nächste solche Liste ist also ein zweiter Stormraven gesetzt und eine Einheit SG fliegt dafür raus. Und dann werde ich ja sehen, wie es weitergeht.

    Besagter zweiter Stormraven/Goldklumpen ist auch schon fertig und wartet nur noch darauf, ausgeführt zu werden.
    Mal sehen, ob ich irgendwann mal dazu komme, mein gesamtes Gold mal abzulichten. Die angepeilte Armee ist jetzt nämlich mit einer 2500er Liste fertig!

    Gruß
    KB
    Bemalcounter 2012: Habe den Überblick verloren...
    Bemalcounter 2013: 88
    Mein Armeeprojekt: Dämonen des Chaos - Schatten aus dem Eis
    Schlachtberichte: Feldzüge einer "goldigen" Armee


    Verfechter von Fluff-, Spaß- und SKA-Listen!

  6. #6
    Nordgötter
    Points: 29.531, Level: 99
    Level completed: 72%, Points required for next Level: 469
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Albumbildereigene GruppeSozialTagger Second Class7 Tage dabeiEmpfehlung 1ter KlasseVeteran25000 Experience Points
    Avatar von Warsheep
    Registriert seit
    28.02.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.436
    Points
    29.531
    Level
    99
    Post Thanks / Like
    Liest sich echt gut.

    ABER...
    Wo bleiben die Bilder?

    Das du gleich im ersten Turnier einen Sieg mit 20:0 einfahren konntest, ist schon nicht schlecht.

    Auf der anderen Seite aber auch gleich zweimal 20:0 verlieren klingt in meinen Ohren sowas wie:
    Entweder passt der Gegner komplett oder gar nicht.

    Ist halt irgendwie oft das gleiche Thema.
    Wenn man einen Teil maximiert, in diesem Falle Sanguinische Garde und voll auf Nahkampf, ist es mal hüh und mal hopp.

    Wie du schon selber sagtest, nimmst du erwas mehr Fernkampf rein, schwächst du gleich (wenn auch nur etwas) dein Nahkampfpotential.
    Und da ein gesundes Mittelmaß zu finden ist nicht immer einfach.
    Warhammer 40k:
    BLOOD ANGELS Armeeaufbau; Album
    ELDAR Armeeaufbau; Album
    NECRONS Armeeaufbau



    Bemalstatus 2012: Gesamt 1331. Bemalt 334. Entspricht 25,09%.
    Bemalstatus 2013: Gesamt 1464. Bemalt 410. Entspricht 28,01%.
    Bemalstatus 2014: Gesamt 1540. Bemalt 502. Entspricht 32,60%.
    Si vis pacem, para bellum! -> Wenn Du Frieden willst, rüste zum Krieg!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •